Erst seit ein bis zwei Jahren sind ULs am Flughafen Innbruck erlaubt. Davor war es lediglich der E-Klasse und aufwärts vorbehalten.
Ich kenne Innsbruck bereits von drei Low Approaches mit dem UL und auch mit dem Businessjet war ich schon einmal da. Doch nun muss eine Landung auch mal mit dem UL sein.
Olaf und ich starten um kurz nach 08.00 Uhr in einen glasklaren Himmel bei bestem Frühlingswetter.

Weiterlesen

… Da wir schon knapp zwei Stunden seit Pilsen in der Luft sind, wollen wir wieder eine Pause machen. Den Graspisten hier traue ich um diese Jahreszeit nicht, daher haben wir uns in der Planung den Flugplatz Panenský Týnek (LKPC) mit seiner Asphaltbahn ausgesucht. Hier war ich schon mal, der Eigentümer meinte, man könne immer landen wann man wolle. Unter der Woche wäre der Platz aber in der Regel aber nicht besetzt.

Weiterlesen

… Nur wenige Flugminuten nördlich liegt unser eigentliches Ziel, der Flughafen von České Budějovice (LKCS). Schon von weitem ist seine 2500x45m große Landebahn erkennbar. Ich rufe den Platz. „Budějovice Radio, D-MFSM, dobrý den!“ Der Tower grüßt freundlich zurück und freut sich über unsere Landung.

Weiterlesen

… Nun wird es spannend. Wir fliegen in ein Talsystem ein, das am Ende geschlossen ist. Es gibt nur einen schmalen Weg, über den hinein- und auch wieder hinausgeflogen werden muss. Die Szenerie ist beeindruckend. Rechts von uns türmen sich 8000-9000ft hohe Berge auf, links von uns der 9767ft hohe Grand Pic de Belledonne.

Weiterlesen

Zwar bin ich gestern Abend erst von einer Ganztagestour mit der Breezer durch Bayern zurückgekommen, aber schon befinde ich mich am heutigen Tag schon wieder um 09.30 Uhr am Flugplatz Ampfing. Mein Begleiter heute ist Sven und wir starten gleich wieder zu einer Tour ins Allgäu und in die Alpen.

Weiterlesen

Eine Deutschland-Tour mit dem Ultraleichtflugzeug von der Rhön bis in den Spessart zu faszinierenden Flugplätzen.

Weiterlesen

Lange hat es gedauert. Schon im Herbst 2019 wollte ich einmal zu Österreichs höchsten Flugplatz nach Mauterndorf (LOSM) fliegen. Doch dann kam der Herbst und Winter, der Flugplatz somit nicht anfliegbar. Frühling 2020 hatten wir die Leih-Breezer ohne ELT, wodurch ein Einflug in unser Nachbarland nicht möglich war. Ende Oktober 2020, als wir die D-MFSM (mit ELT) bekamen, war wieder Herbst und Winter.

Weiterlesen

Martin und ich brechen wieder einmal zu einer Tour auf. Das Wetter ist noch nicht optimal gemeldet. Fliegbar, aber nicht schön. Aber es soll besser werden. Wir wollen es probieren.
Um 09.45 Uhr starten wir in Ampfing. Martin geht auf Kurs Großer Arber im Bayerischen Wald. Unser erstes Ziel sind zwei kleine Flugplätze in Tschechien, die wir anfliegen wollen. Schon kurz nach dem Abheben in Ampfing sind wir über den tief hängenden Wolken.

Weiterlesen

Das Wetter ist zwar nicht so gut wie noch am Vortag vorhergesagt, aber das ist seit Beginn der Coronapandemie aufgrund des Fehlens von Wetterdaten wegen stark reduziertem Flugaufkommen nichts Neues.

Trotzdem wollen Olaf und ich unsere Tour probieren. Denn das Wetter soll nur ganz langsam von Westen her schlechter werden, also von dort, wo wir hinfliegen wollen. Da kann man es durchaus probieren.

Die Schwäbische Alb ist eine Brutstätte von Flugplätzen. Alle paar Kilometer befindet sich ein Landeplatz. Ich hatte mir ein paar Flugplätze bis zum Beginn des Schwarzwaldes ausgesucht, auf denen ich noch nicht war.

Weiterlesen

Heute wollen Lucas und ich einen Segelflugplatz bei Weiden und ein paar Flugplätze in Tschechien anschauen. Wir haben eine kleine Tour daraus gebastelt. Der Wind in der Höhe ist heute zwar etwas stärker, aber sonst ist das Wetter OK. Nur ganz langsam soll am Nachmittag schlechteres Regenwetter aus Süden über die Alpen kommen. Bis dann sollten wir aber längst wieder zurück in Ampfing sein.

Weiterlesen